Extra(s) der Haut zuliebe

Wie so oft im Leben sind viele von uns mit Ihrer Haut unzufrieden. Und ganz egal ob Pickelchen, Pusteln, Rötungen oder Fältchen, sobald mit unserer Haut etwas nicht stimmt, verspüren wir Unsicherheit.

Ganzgleich ob mit mehr oder weniger Makeln, wir alle sollten lernen die Haut zu lieben, in der wir stecken. Denn die Haut ist so viel mehr als nur das größte Organ des Körpers. Die Haut ist unsere Geschichte! Sie zeigt, wer wir sind und woher wir kommen. Sie verbindet uns mit unserer Vergangenheit, der Vergangenheit unserer Eltern und deren Vergangenheit. Sie repräsentiert uns und niemand sollte sich dafür schämen wer er ist und was er durchgemacht hat.

Es ist also an der Zeit diese negative Einstellung zu durchbrechen und die Haut zu lieben, in der jeder von uns steckt. Wie Sie dies tun können? Akzeptieren Sie Ihre Haut mit all ihren Fehlern und geben Sie ihr gleichzeitig die Pflege, die sie braucht. Denn: „Schöne Haut erfordert Engagement und nicht ein Wunder.“

Der Kosmetikmarkt bietet eine schier endlose Anzahl an Produkten – Masken, Peelings, Salben und Cremes. Wichtig ist, sich überhaupt damit zu beschäftigen, und die für sich selbst am besten geeignete Pflege zu finden und vor allem auch zu benutzen.

Hautpflege beginnt allerdings nicht mit dem Auftragen von Cremes, sondern zunächst mit ganz einfachen Regeln, die keinesfalls vernachlässigt werden sollten:

 

1.Feuchtigkeit ist der Schlüssel

Sicher haben Sie es schon oft gehört – schöne Haut kommt von innen. Klingt klischeehaft, ist aber trotzdem wahr! Deshalb ist die wichtigste Regel für gesunde Haut die ausreichende Versorgung mit Feuchtigkeit. Je mehr Flüssigkeit Sie zu sich nehmen, umso besser geht es Ihrer Haut.

 

  1. Den Tag abwischen

Wieder mal zu müde um sich abzuschminken? Reinigen Sie besser die Haut gründlich vor dem zu Bett gehen, um verstopfte Poren, lästige Hautunreinheiten und vorzeitige Faltenbildung zu vermeiden. Ihre Haut wird es Ihnen danken! Und glauben Sie uns, ein frisches Gesicht am Morgen schlägt jedes Waschbärauge.

 

  1. Setzten Sie auf Natürlichkeit

Werfen Sie doch mal ein Blick auf die Inhaltstoffe Ihrer Hautpflegeprodukte. Übeltäter für Hautreizungen können synthetische Inhaltsstoffe, Parabene und Mineralöle sein.  Herbacin z.  B. verwendet nur sorgfältig ausgewählte, hautfreundliche, biologisch angebaute und natürliche Inhaltsstoffe.

 

  1. Gesunde Ernährung

Bei einer Diät, erhält der Körper meist zu wenig Vitamine und Nährstoffe, die fehlen dann auch der Haut. Essen wir zu viel Junk-Food, leidet unsere Haut noch mehr. Faustregel #1: Je bunter der Teller mit Obst und Gemüse, desto besser!

 

  1. Schlaf macht schön

Klingt ganz einfach und trotzdem ist es schwierig die empfohlenen 8 Stunden zu bekommen. Bei Schlafentzug produziert unser Körper größere Mengen des Stresshormons Cortisol. Die ideale Zubettgehzeit richtet sich danach, wann Sie am nächsten Morgen aufstehen müssen. Der sogenannte Schlafphasen-Rechner gibt den Rhythmus vor und wenn sich erst einmal Routine eingestellt hat, werden Sie erholter aufwachen. Also je ausgeruhter Sie sind, desto entspannter wird Ihre Haut erscheinen.

 

  1. Schwören Sie schlechten Gewohnheiten ab

Der eine oder andere kennt das sicher auch: „Mal ein Mitesser hier, mal ein Pickel da.“ Unreine Haut ist in den meisten Fällen jedoch den gängigen Lastern geschuldet: Zigaretten, Alkohol, schlechte Ernährung und Schlafmangel. Wer also eine wirklich reine Haut haben will, sollte den schlechten Gewohnheiten endgültig abschwören.

 

Mit diesen doch sehr simplen Regeln, helfen Sie bereits der Haut sich selbst zu helfen. Also, behandeln Sie Ihre Haut, wie sie es verdient, reinigen Sie sie täglich und geben Sie ihr die Feuchtigkeit die sie braucht.

Vor allem aber, passen Sie auf sich auf und lieben Sie Ihre Haut!

 

Ihr Warenkorb

Durch die weitere Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen