Chat with us, powered by LiveChat

Top gestylt durch die kalte Jahreszeit – Fashiontrends für den Winter

Die sonnigen Tage und angenehmen Temperaturen sind nun ganz offiziell vorbei und der Winter steht vor der Tür. Wie jedes Jahr werden nun also die Winterjacken aus dem Schrank gekramt, die warmen Pullis im Kleiderschrank hervorgeholt und die warmen Schuhe herausgeputzt. Meistens fällt dann dabei auf, dass das ein oder andere Kleidungsstück ersetzt werden müsste oder schlichtweg nicht mehr passt. Bevor Sie nun ins nächste Bekleidungsgeschäft gehen oder Ihren liebsten Online-Shop aufrufen, möchten wir Ihnen zeitlose Fashiontrends für die kalten Tage des Jahres aufzeigen, mit denen Sie nicht nur im Business top gestylt sind, sondern an denen Sie auch lange Freude haben werden.

  1. Ohne warme Jacke geht es nicht

Im Winter sieht man sie wieder – die Anzugträger mit den bunten Funktionsjacken. In keinem Land der Welt sind Allwetter- und Funktionsjacken so beliebt wie in Deutschland, weswegen sie gerne auch im Winter als Schutz gegen Kälte und Nässe getragen werden – ohne Rücksicht auf das Gesamtbild des Outfits. Natürlich sind diese Jacken eine gute Wahl für Ihre Freizeit, jedoch gibt es deutlich bessere und stilsichere Varianten für Ihren Businesslook.

Eine gesteppte Jacke in gedeckten Farben wie dunkelblau oder schwarz oder ein Wollmantel, gerne auch in grau oder beige sind hier Ihre perfekten Businessbegleiter. Investieren Sie einmal in ein hochwertiges, gut geschnittenes Stück, können Sie dies über viele Jahre tragen und machen immer eine gute Figur.

  1. Der Rollkragenpullover – Hemdersatz für kalte Tage

Die Kälte steckt Ihnen in den Knochen, eine Erkältung ist im Anmarsch und dennoch wollen Sie im Büro eine gute Figur machen? Dann greifen Sie zu einem Rollkragenpullover aus Kaschmir. Mit dem zeitlosen Klassiker in blau, schwarz oder beige machen Sie unter dem Sakko eine gute Figur und sind zudem auch warm eingepackt.

Ist Ihnen ein Rollkragen zu viel? Dann können Sie auch zu einem Strickpullover greifen, den Sie auf Ihrem Hemd tragen. Auch diese Kombination ist – natürlich mit innenliegendem Kragen – eine klassische Variante für kalte Wintertage im Büro.

  1. Setzen Sie Akzente

Im Winter regieren noch immer triste Farben den Businessalltag. Setzen Sie doch einfach Akzente mit den aktuell so angesagten bunten Socken. Egal ob unifarben oder mit Mustern – erlaubt ist was gefällt.

  1. Winterschuhe – so geht es stylisch

Wenn der erste Schnee fällt und die Straßen mit Eis bedeckt sind, sind Halbschuhe nicht unbedingt die beste Wahl für Ihr Businessoutfit. Bevor Sie darin zum einen frieren und zum anderen vielleicht sogar auf der glatten Straße ausrutschen, können Sie zum Klassiker dem Chelsea Boot greifen. Ob ganz klassisch in schwarz oder braun oder ausgefallen in Lack oder gemusterter Ausführung, bieten Ihnen die halbhohen Schuhe nicht nur einen besseren Schutz vor Kälte, sondern sehen sowohl zum Anzug, als auch zur schicken Stoffhose oder Jeans gut aus.

  1. Die richtigen Accessoires

Wussten Sie, dass Sie die meiste Wärme über den Kopf verlieren? Deswegen sollten Sie sich in der kalten Jahreszeit stets gut geschützt ins Freie begeben. Doch nicht jede Kopfbedeckung eignet sich auch für den Businessalltag. Lassen Sie deswegen die gestrickte Bommelmütze im Schrank und entscheiden Sie sich lieber für einen Filzhut oder eine Flatcap. So sind Sie gut geschützt und dennoch stilvoll gekleidet.

Auch ein Schal ist bei kalten Temperaturen ein absolutes Muss. Hier ist die Investition in einen edlen Kaschmir- oder Wollschal absolut empfehlenswert. Ob Sie sich für ein Modell mit dem berühmten britischen Karomuster oder für einen unifarbenen Schal entscheiden, sollten Sie von der sonstigen Farbe und Art Ihrer Kleidung abhängig machen. Locker um den Hals gelegt, gebunden oder gewickelt – hier ist alles erlaubt, was wärmt.

Auf welches Accessoire Sie im Winter nicht verzichten sollten, sind gutsitzende Lederhandschuhe. Der Klassiker ist natürlich aus schwarzem Leder, aber besonders edel sehen Modelle in dunkelblau oder Cognactönen aus. Achten Sie hier nur darauf die passende Größe zu wählen, da sich das Leder durch die Körpertemperatur weitet.

 

Mit diesen Inspirationen für Ihr Winteroutfit können Sie nun nach Lust und Laune shoppen – und vergessen Sie nicht: Der Winter naht!

 

 

Ihr Warenkorb