Chat with us, powered by LiveChat

Mit der Heilkraft der Natur – 5 Hausmittel für unser Wohlbefinden

Es gibt Tage, an denen fühlt man sich einfach schlapp, unwohl und kränklich. Egal ob es im Magen zwickt, man von Kopfschmerzen geplagt wird oder der Hals kratzt – man ist einfach nicht man selbst und die Laune sinkt in den Keller. Allerdings können simple Hausmittel oft eine schnelle und safte Linderung bieten.

Wie genau Ihnen die Natur helfen kann, Ihr Wohlbefinden zu steigern und um welche Zutaten Sie Ihre wöchentliche Einkaufsliste künftig ergänzen sollten, möchten wir Ihnen hier zeigen.

Tolle Knolle – Ingwer:

Nur wenige Lebensmittel haben so viele gesundheitsfördernde Eigenschaften wie der aus Asien stammende Ingwer. Die kleine unscheinbare Knolle enthält viele Mineralstoffe, Vitamin C und natürlich das entzündungshemmende und antibakteriell wirkende Gingerol.

Als Tee aufgebrüht hilft Ingwer gegen Übelkeit, wirkt Verdauungsschwierigkeiten und Völlegefühl entgegen, lindert Erkältungssymptome und kann diesen bei regelmäßigem Verzehr auch vorbeugen. Außerdem wärmt Ingwer den Körper von innen heraus und ist deswegen genau das richtige Mittel gegen Frösteln.

Ingwer wird auch eine schmerzlindernde Eigenschaft bescheinigt, die bei Kopf- und Gliederschmerzen Anwendung finden kann. Hier wirkt er vor allem in Kaspel- oder Tablettenform. Als Inhaltsstoff in Pflegekosmetik wie zum Beispiel in unserem Herbacin Kräuter Shower Gel kann der Ingwer seine vitalisierende und durchblutungsfördernde Wirkung voll und ganz entfalten.

Tipp: Haben Sie schon einmal einen Ingwer-Shot getrunken? In den USA gilt das Kultgetränk der Stars und Sternchen schon längst als Allheilmittel und Immun-Booster. Mit nur drei Zutaten können Sie sich Ihren Wochenvorrat an Ingwer-Shots ganz leicht Zuhause herstellen:

  • 100g Ingwer, geschält und kleingeschnitten
  • 2-3 Zitronen, ausgepresst
  • 2 EL Honig oder Agavendicksaft

Geben Sie alle Zutaten in einen leistungsstarken Mixer und pürieren Sie dies zu einer homogenen Masse. In eine Flasche abgefüllt und im Kühlschrank gelagert, hält sich der Ingwer-Shot eine Woche.

 

Bittere Medizin – Grüner Tee:

Leiden Sie oft unter Kopfschmerzen oder gar Migräne? Dann kann Grüner Tee für Sie eine Abhilfe darstellen. Hier gilt aber – je bitterer, desto besser. Lassen Sie den Tee ruhig lange ziehen, denn die Bitterstoffe lindern den Schmerz merklich.

Aber auch sonst hat Grüner Tee einiges zu bieten: Neben verschiedenen Vitaminen wie Vitamin C und E, enthält er auch Kalium und Natrium und kann schon mit einer Kanne pro Tag dazu beitragen den Blutdruck erfolgreich zu senken.

Tipp: Sind Sie nach einem langen, stressigen Tag an der Arbeit erschöpft, dann gönnen Sie sich doch einen kleinen Entspannungstee. Gießen Sie sich einen Grünen Tee auf und geben Sie eine Magnesium Brausetablette hinzu und Sie werden mit jedem Schluck merken, wie der Stress von Ihnen abfällt.

 

Sauer macht gesund – Zitrone:

Kaum eine Frucht ist so reich an Vitamin C wie die Zitrone. Schon 100 ml frischer Zitronensaft decken den gesamten Tagesbedarf ab. Deswegen kann man mit Zitronen auch wunderbar Erkältungen vorbeugen und bekämpfen. Da die Zitrone auch antibakteriell wirkt, eignet sie sich auch bei Halsschmerzen als warmes Getränk: Geben Sie dazu den Saft einer halben Zitrone in warmes, nicht mehr kochendes Wasser und genießen sie die wohltuende Wirkung.

Aber nicht nur der Saft der Zitrone wirkt Wunder, sondern auch ihr Wohlgeruch. So gilt der Duft nach Zitronen als Wachmacher, der zusätzlich die Konzentration schärft.

Tipp: Wussten Sie, dass Zitrone im Espresso als natürliches Schmerzmittel wirkt? Geben Sie bei Kopfschmerzen einfach einen Spritzer frisch gepressten Zitronensaft in Ihren Espresso und Sie werden merken, wie der Schmerz gelindert wird.

Flüssiges Gold – Honig:

Bemerkenswert ist, dass obwohl Honig zu über 90 Prozent aus Wasser besteht, es die wenigen restlichen Prozente in sich haben. Neben Vitaminen stecken auch wichtige Spurenelemente und Aminosäuren, Kalzium, Eisen, Magnesium und die antibakteriell wirkenden Flavonoide im flüssigen Gold. Deswegen wird Honig überall auf der Welt als gesundheitsförderndes Heilmittel geschätzt.

Honig kann Erkältungen vorbeugen und das Immunsystem von innen heraus stärken. Sollte es Sie doch erwischt haben, kann Honig auch zur Linderung von Halsschmerzen und anderen Erkältungssymptomen genutzt werden, da er eine desinfizierende Wirkung hat. Lassen Sie hier einfach mehrmals am Tag einen Teelöffel Honig langsam im Mund zergehen.

Durch seine Flavonoide kann Honig auch bei Magen-Darm-Erkrankungen wahre Wunder wirken und helfen die Erkrankung einzudämmen.

Tipp: Verwenden Sie Honig in Heißgetränken, sollten Sie darauf achten, dass das Getränk bereits etwas abgekühlt ist, bevor Sie den Honig zugeben, da sonst viele der wertvollen Inhaltsstoffe verloren gehen.

Trüber Alleskönner – Apfelessig:

Apfelessig gilt seit einiger Zeit als absolutes Trendgetränk und zwar zu Recht: er enthält neben Beta-Carotin und Folsäure zusätzlich Vitamine, Magnesium, Eisen und wichtige Spurenelemente. Damit ist er ein absoluter Alleskönner!

Sehr erfreulich ist, dass Apfelessig nachweißlich den Blutzuckerspiegel reduziert und so Heißhungerattacken entgegenwirkt. Außerdem aktiviert er die Verdauung und hilft den Körper zu entschlacken.

Tipp: Wollen Sie Ihren Stoffwechsel ankurbeln und zusätzlich Ihren Körper entgiften und entwässern? Dann haben wir das ultimative Rezept für Sie!

  • Ingwer, ca. 5 cm, geschält und gerieben
  • 1 Zitrone, ausgepresst
  • 1 TL Honig
  • 1 EL Apfelessig, naturtrüb in Bioqualität

Geben Sie den Ingwer in eine große Tasse und übergießen ihn mit heißem Wasser und lassen Sie die Mischung etwas abkühlen. Geben Sie dann alle anderen Zutaten hinzu und rühren Sie das Getränk um. Sie können den Detox-Drink nun auf nüchternen Magen genießen. Lassen Sie sich aber mit der nächsten Mahlzeit mindestens 30 Minuten Zeit, um eine optimale Wirkung zu erzielen. Sie werden bei regelmäßigem Verzehr schnell merken, wie sich Ihr Wohlbefinden steigert und etwaige Wassereinlagerungen zurückgehen.

Sie sehen, schon mit wenigen natürlichen Mitteln, die Sie im Supermarkt finden, können Sie aktiv dazu beitragen, dass Sie sich rundherum wohlfühlen. Probieren Sie es doch einfach mal aus!

Ihr Warenkorb