Chat with us, powered by LiveChat

Aromatherapie – wie Düfte unsere Sinne beeinflussen

Jeden Tag ist unsere Nase einer Vielzahl von Gerüchen und Düften ausgesetzt. Manche sind unangenehm, andere hingegen heben die Stimmung, oder wecken Erinnerungen. Gezielt eingesetzt können Düfte sogar unsere Sinne nachhaltig beeinflussen. Welche herausragende Kraft Gerüche und Düfte haben, wissen aber nicht nur Parfümeure und Aromatherapeuten. Auch in der Medizin rückt die Wirksamkeit von Düften immer mehr in den Fokus. So setzen inzwischen viele Krankenhäuser Düfte und Aromen ein, um die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren.

Aber auch der Handel setzt mittlerweile auf die Wirkung von Düften, um die Sinne der Kunden zu beeinflussen. Nicht umsonst hat fast jeder Bäcker einen Ofen in seinem Geschäft stehen, in dem er mehrmals täglich frisches Backwerk herstellt. Mit dem Geruch nach frischem Brot oder Backwaren wird der Kunde in den Laden gelockt. Auch in Bekleidungsgeschäften oder Kaufhäusern werden ganz gezielt Duftzerstäuber mit angenehmen und anregenden Düften eingesetzt, um den Kunden ein Wohlgefühl zu vermitteln und so ihre Kauflust zu steigern.

Aromatherapie für zuhause

Sie selbst wollen Ihr Wohlbefinden steigern oder eine bestimmte Stimmung hervorrufen? Dann können Sie getrost auf die Wirkung von Düften vertrauen. In Ihrem Zuhause können Sie ihren Lieblingsduft mithilfe von Duftkerzen oder Aroma-Diffusern verströmen lassen. So fühlen Sie sich nach einem langen Arbeitstag direkt angekommen und geerdet. Welche Art von Duft Sie verwenden, liegt ganz an Ihnen. Besonders beliebt sind jedoch florale Düfte. Sie werten jeden Wohnraum auf! Möchten Sie eine beruhigende Stimmung in Ihrem Schlafzimmer schaffen, dann ist Lotus die beste Wahl.

Natürlich nutzt auch die Kosmetikindustrie Düfte, die die Sinne beeinflussen. Egal ob Bäder, Cremes oder Lotions – Sie finden eine breite Produktpalette mit angenehmen, die Sinne stimulierenden Düften. Gönnen Sie sich doch bewusst einen kurzen Moment der Ruhe und Entspannung in dem Sie eine Handcreme mit Lavendel auftragen. Hierfür eignet sich unsere Herbacin Wellness Handcreme Lavendel besonders gut. Sie möchten morgens frisch und fit in den Tag starten? Dann ist ein Shower Gel mit einem anregenden und vitalisierenden Duft genau das richtige für Sie. Testen Sie dafür doch mal das Herbacin Kräuter Shower Gel Zitronengras + Ingwer.

Düfte mit „Funktion“

Wussten Sie eigentlich, dass Sie sich und Ihre kognitiven Leistungen mithilfe von Düften optimieren können? Um konzentrierter arbeiten zu können, eignet sich der Duft von Zimt oder Pfeffer besonders gut. Sie haben ein schlechtes Gedächtnis? Dann wirkt Rosmarinduft wahre Wunder.

Auch für Ihre Gesundheit sind Düfte ein wahrer Zugewinn. Egal ob als Duftöl durch die Atmung aufgenommen oder als ätherisches Öl zur Massage angewendet, können die Aromen einen Nutzen für Ihre Gesundheit haben. Besonders bekannt und beliebt ist Pfefferminzöl als Hilfe bei Kopfschmerzen. An den Schläfen aufgetragen und einmassiert, kann es Kopfschmerzen lindern. Leiden Sie an einer Erkältung oder an Heuschnupfen kann die Inhalation oder ein Vollbad mit Eukalyptusöl helfen die Symptome zu lindern. Ebenso können Sie Magenschmerzen mit ätherischen Ölen behandeln. Dafür können Sie den Bauch in kreisenden Bewegungen mit Kamillenöl massieren.

Erinnerungen werden wach

Nicht zu unterschätzen sind Düfte auch im Hinblick auf Erinnerungen. Oft verbindet man einen gewissen Geruch mit einer Situation oder einer Person. Egal ob es der Geruch von frisch gebrühtem Kaffee ist, der Sie an die sonntäglichen Besuche bei der Oma erinnert oder der Duft der Rosen, der Sie immer wieder an den Tag Ihrer Hochzeit zurückversetzt – die Emotionen, die Sie mit diesen Gerüchen verbinden, sind sofort wieder präsent.

Sollten Sie also einmal Aufmunterung oder positive Gedanken benötigen, denken Sie einfach an eine Ihrer liebsten Erinnerungen und träumen Sie sich mit dem passenden Duft dorthin zurück.

 

 

 

Ihr Warenkorb