Chat with us, powered by LiveChat

Digital Detox – Einfach abschalten!

Wie oft haben Sie heute schon Ihr Smartphone benutzt? Vermutlich öfter, als Ihnen bewusst ist. Das Smartphone begleitet die meisten von uns vom Aufstehen bis zum Einschlafen – haben wir es einmal nicht bei uns, fühlen wir uns unvollständig.

Natürlich ist das Smartphone weder aus der modernen Arbeitswelt, noch aus dem täglichen Leben wegzudenken. E-Mails, Termine, Kontakte, Nachrichten, Shopping, Bücher und Musik – das alles befindet sich auf dem kleinen „Computer“ im Hosentaschenformat. Egal wo man ist, man kann von überall auf der Welt jederzeit und in Sekundenschnelle auf alle gewünschten Informationen zugreifen und ist zudem 24/7 erreichbar. Doch ist diese permanente Erreichbarkeit und Dauernutzung des Smartphones wirklich notwendig?

Was passiert, wenn Sie ihre Mails nicht immer sofort abrufen oder wenn Sie die aktuellen Nachrichten nicht immer sofort checken? Vermutlich nichts!

Weswegen gönnen Sie sich also nicht einfach mal etwas Digital Detox? Dieser Begriff ist recht neu und beschreibt trotzdem schon einen Trend, der von vielen Menschen aufgriffen wird. Denn gerade beruflich stark eingespannte Menschen bemerken, dass ihnen eine Auszeit von Smartphone, aber auch von Smartwatch, PC und TV guttut – egal wie lang oder kurz sie ist.

Doch der Weg dazu ist nicht immer einfach: Zu festgefahren sind wir in unseren Gewohnheiten regelmäßig E-Mails zu checken, die aktuellen Nachrichten oder Instagram-Beiträge zu durchforsten und für alle Eventualitäten erreichbar zu sein. Wollen Sie also mit dem Digital Detox starten, bleibt Ihnen nur eines übrig: Selbstdisziplin üben!

 

Aller Anfang…

Starten Sie doch zu Anfang einfach einmal ohne Smartphone in den Tag. Lassen Sie sich täglich von Ihrem Smartphone wecken? Dann steigen Sie zunächst um auf den guten alten Wecker. So können Sie das Smartphone sogar ganz aus dem Schlafzimmer verbannen und laufen nicht Gefahr morgens noch vor dem Aufstehen Ihre Mails zu checken oder am Abend direkt vor dem Einschlafen in die digitale Welt abzutauchen.

Wenn Sie es schaffen Ihr Smartphone über Nacht außerhalb des Schlafzimmers aufzubewahren, leben und schlafen Sie sogar gesünder, denn die vom Smartphone ausgehende Strahlung kann dem Körper schaden und das blaue Licht des Displays Ihren Schlaf nachhaltig stören.

Ohne Ablenkung

Haben Sie einen Benachrichtigungston für den Eingang von E-Mails, SMS oder Whats App eingeschaltet? Für das Digital Detox-Projekt ist das ganz gefährlich, denn so werden Sie ihr Smartphone immer wieder beim Erklingen des Benachrichtigungstones in die Hand nehmen. Versuchen Sie zunächst für einen Tag die Benachrichtigungen und Pop-ups auszuschalten und nur zu festen Zeiten, wie zu jeder vollen Stunde auf ihr Smartphone zu schauen. Kommen Sie damit gut aus, können Sie die Spanne größer werden lassen und vielleicht irgendwann einen ganzen Tag, zum Beispiel am Wochenende Smartphone-frei verbringen.

Warten Sie mal!

Sie haben täglich Wartezeiten zu überbrücken, wenn Sie in der Bahn sitzen oder zu früh bei einem Termin sind? Dann nutzen Sie die Zeit doch einmal ganz bewusst für sich und lassen Sie ihr Smartphone oder ihren Laptop in der Tasche. Lesen Sie Zeitung, Notizen von Meetings oder schmieden Sie Pläne fürs Wochenende.

Soziale Kontakte pflegen

Kennen Sie folgende Situation? Sie sind bei einer Familienfeier, bei einem gemütlichen Abend mit Freunden, mit Ihrer Partnerin im Restaurant oder mit den Kindern im Zoo. Trotzdem blicken Sie regelmäßig auf Ihr Smartphone und beantworten in unbeobachteten Momenten Mails und Nachrichten. Falls Ihnen das vertraut ist, sind Sie der perfekte Kandidat für Digital Detox. Müssen Sie in diesen Momenten wirklich für die digitale Welt erreichbar sein? Vermutlich nicht! Nehmen Sie sich doch dann einfach Ihren Freunden, der Familie oder Partnerin zu liebe eine Auszeit von der digitalen Welt. Sollten Sie auf dringende berufliche Nachrichten oder Mails warten, dann nehmen Sie sich eine feste Zeit, in der Sie sich kurz entschuldigen und Ihren Pflichten nachgehen, seien Sie danach aber wieder präsent. Ihr Gegenüber wird es Ihnen danken!

 

Haben Sie erst einmal mit dem Digital-Detox begonnen und eine Routine entwickelt, wird es Ihnen immer leichter fallen einfach mal abzuschalten!

Ihr Warenkorb